Partner-Produkt

Produktentwicklung / Zuheizer

Wegweisender Zuheizer und Standheizung von Partner ReformTech

Mit Inkrafttreten der neuen Emissionsnorm Euro 6c/7 stehen für den europäischen Automarkt tiefgreifende Veränderungen bevor: Bisher wurden in der Emissions-Messung von Kraftfahrzeugen ausschließlich die Abgaswerte berücksichtigt, ohne den Anteil der Emissionen, der von anderen Komponenten produziert wird. Mit der neuen Norm wird nun das gesamte Fahrzeug in die Emissions-Messung aufgenommen und somit auch der Zuheizer, ein Bauteil, das die fehlende Wärmeabgabe der hocheffizienten Motoren kompensiert. Man benötigt ihn, um den Innenraum schneller aufzuheizen und um die Abgase zu erwärmen, damit der Katalysator effizient arbeiten kann. Herkömmliche Zuheizer produzieren allerdings sehr hohe Emissionen und haben einen intensiven Partikelausstoß. Mit der neuen Emissionsnorm müssen Automobilhersteller nun handeln und neue, emissionssparende Technologien einsetzen.

ReformTech, ein schwedisches Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, wurde gegründet von zahlreichen führenden Ingenieuren aus der Automobilindustrie. Sie hatten das Potenzial erkannt, entwickelten eine geeignete Technologie, erfanden ein Produkt und ließen es patentieren. Diese Technologie ist weltweit wegweisend für nachhaltige Verbrennungsprozesse: Der von ReformTech entwickelte Zuheizer erzielt eine um bis zu 90 % effizientere Verbrennung als herkömmliche Modelle bei nahezu schadstofffreier Emission. Die Markteinführung für den neuen Zuheizer ist 2015 geplant.

Hörmann als Partner von ReformTech

Hörmann entwickelt diese neue Produkttechnologie gemeinsam mit ReformTech mit dem Fokus auf Industrialisierung und fertigungs- und montagegerechtes Design. Darüber hinaus übernimmt Hörmann Automotive Wackersdorf die Produktion der neuen Zuheizer-Generation.

 

Vorteile des Zuheizers von ReformTech auf einen Blick:

  • Höhere Effizienz im Vergleich zu den bisherigen Zuheizern (+ 90 %)
  • Nahezu schadstofffrei: keine Partikel, ultra-geringe Emissionen von CO, NOx und CO2.
  • Kompatibilität mit allen fossilen und erneuerbaren Treibstoffen
  • Steuerbare Richtung der Wärmestrahlung
  • Wettbewerbsfähige Produktkosten
  • Äußerst widerstandsfähig und hohe Zuverlässigkeit
  • Für die OEMs: Deutliche Bauraumvorteile

 

Einsatzgebiete und Verwendung

  • Vorheizung und Zuheizung von Motoren, für den Innenraum und das Abgassystem
  • Standheizung, Wasserheizung für Wohnmobile etc.
  • Zum Vorheizen der Batterie und zum Wärmemanagement bei Kaltstarts und bei dauerhaft niedrigen Temperaturen
  • Schlüsselkomponente für das Gesamt-Wärmemanagement, um aktuelle und zukünftige Emissionsvorschriften zu erfüllen.